4. Spieltag - Helmstedter Schachverein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

4. Spieltag

Saison 2018/19 > Presse

    
    
    
SG Elm-Lappwald gewinnt Lokalderby gegen Königslutter

In der Schachbezirksliga gewann der Tabellenführer SG Elm-Lappwald mit 6:2 Punkten gegen den SG Königslutter und festigt damit die Tabellenspitze.

Im ersten Spiel gewann Wolfgang Lebenstedt nach einem Figurengewinn gegen Vitaliy Sviridov. Kurz darauf übersah Thomas Eckstein eine Mattdrohung mit Damenverlust, so dass Karl Trojak für den SG Königslutter zum 1:1 Zwischenstand ausgleichen konnte.

In einem soliden Turm-Läuferspiel konnte anschließend Dr. Waldemar Meier gegen Gerhard Völpel die Stellung Remis halten. Doch jetzt schlug die Stunde der SG Elm-Lappwald. Denn Guido Kaufmann gewann gegen Andreas Brants sein Springerendspiel mit einem Freibauern.

Und auch Karl-Heinz Husemann nutzte eine seiner vielen Chancen gegen Andreas Schrieber mit einem Turmgewinn zur 3,5:1,5 Führung. Somit konnte bereits Reiner Buchholz mit einem Figurengewinn mit anschließender Mattdrohung gegen Lukas Rangosch nach lange Zeit ausgeglichener Stellung den Mannschaftsieg für die SG Elm-Lappwald sicherstellen.

Ebenfalls noch einen Sieg schaffte Torsten Gärtig mit einem Damenvorteil gegen einen Turm, obwohl Thorsten Kindermann lange Zeit den Nachteil exzellent verteidigen konnte. Im letzten Damenendspiel waren für Janosich Caprano selbst zwei Bauernvorteile zu wenig, so dass er sich gegen Alexander Rangosch auf ein leistungsgerechtes Unentschieden zum 6:2 Endstand für die SG Elm-Lappwald einigen musste.

Somit baut die SG Elm-Lappwald mit diesem Erfolg die Tabellenführung aus, während der SG Königslutter als Fünfter weiterhin im Mittelfeld der Schachbezirksliga verharrt.


Die zweite Vertretung der SG Elm-Lappwald konnte zwar den ersten Saisonsieg mit 3,5:2,5 Punkten gegen Caissa Wolfenbüttel IV in der Bezirksklasse Süd erspielen. Allerdings wurde der Erfolg nachträglich aufgrund eines Aufstellungsfehlers in eine 0:6 Niederlage von der Staffelleitung umgewandelt. Aufgrund dessen sind die Siege von Werner Roloff, Eckehardt Skupski und Michel Hanisch sowie das Remis von Heinrich Fricke bei den Niederlagen von Rolf Wagner und Hans-Günter Dowe mannschaftstechnisch wertlos.

Besser machte es die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse Nord mit einem 4,5:1,5 Erfolg beim SV Hankensbüttel II. Wolfgang Manthey, Felix Franke, Hans-Dieter Siebrecht und Martin Rupp gewannen bei einem Unentschieden von Arno Koch und einer Niederlage von Johann Ziebulsky. Dadurch erklimmt die Mannschaft etwas überraschend den guten vierten Tabellenplatz.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü